Allgemein, Kurs, Modul 3

Informationskompetenz

Täglich werden massenhaft neuer Daten ins Internet gestellt, für jede Anfrage liefern uns Suchmaschinen Millionen von Ergebnissen. Nur wer sich kompetent in dieser Datenfülle zurechtfindet, kann vom Netz als Informationsquelle profitieren. Bestandteile von Informationskompetenz sind, effektiv nach Informationen zu suchen und sie kritisch zu bewerten.

Informationen suchen

Der erste Weg, an Informationen heranzukommen, führt meist über eine Suchmaschine. Neben der beliebten Suchmaschine Google gibt es zahlreiche Alternativen, die sich besonders in punkto Datenschutz von dem Marktführer abheben. Für Kinder sind kindgerechte Suchmaschinen geeignet. Mehrere Suchmaschinen zu verwenden und die Ergebnisse zu vergleichen, erhöht die Objektivität der Suche.

Verwende ich einen Begriff oder mehrere? Wie priosiere oder schließe ich Begriffe aus? Um effektive Suchergebnisse zu erzielen, bietet sich die Verwendung von Suchoperatoren und Recherchwerkzeugen an.

Über ein Suchmaschinenranking werden die Ergebnisse sortiert. Dies geschieht nicht zufällig, sondern über bestimmte Kriterien, wie zum Beispiel die Relevanz des Suchbegriffs. Manche Suchmaschinen werten für passgenaue Treffer persönliche Daten wie den persönlichen Standort aus. Nutzer*innen sollten werbefreie von werbefinanzierten Ergebnissen unterscheiden können.

Informationen bewerten

Online-Lexika, Nachrichtenseiten, private Webseiten, Soziale Netzwerke – Internetquellen sind sehr unterschiedlich – auch in ihrer Qualität. Wie können Nutzer*innen Informationen im Internet richtig einschätzen?

Wer ist der Autor, welcher Hintergrund steckt dahinter? Welchen Eindruck macht die Webseite, wie aktuell ist sie? Kriterien zur Bewertung von Internetquellen helfen, Informationen Schritt für Schritt zu überprüfen. Auch, ob womöglich Falschmeldungen dahinterstecken, sollte erwägt werden – gerade, wenn es sich um Informationen aus sozialen Medien handelt.

Weiterführende Links

Materialien zum Thema “Suchen & Recherchieren

Broschüre “Wahr oder falsch im Internet” – saferinternet.at